Sonntag, 15. April 2012

Shafira - Genießen auf tunesische Art

Im Februar hatten wir unser einjähriges Bestehen und dazu hatte ich einen Gutschein für ein Essen besorgt. Es sollte natürlich etwas ganz Besonderes sein und etwas, das wir beide noch nie zuvor probiert hatten. Nach einigem Hin und Her bei meinen Internetrecherchen stieß ich auf das Shafira, welches tunesische Speisen anbietet. Da keiner von uns je zuvor Tunesisch gegessen hatte, war es absolut perfekt.
Neulich hatten wir dann auch endlich mal die Zeit dazu gefunden, den Gutschein einzulösen und es war ein wirklich sehr schöner Abend.

Das Restaurant liegt gegenüber der Markthallen in Hannover und von Außen wirkt es doch eher unscheinbar, als alles andere. Zum ästhetischem Leidwesen des Shafiras wird die Straße gerade auch noch neu gemacht und so wirkt es von Außen noch uneinladender... Aber dieser Eindruck bleibt nicht lang!!
Nach dem Eintreten findet man sich auf einem roten Teppich wieder. Die Einrichtung ist wahrlich atemberaubend! Alles ist in Weiß und Rot gehalten, sieht dabei aber definitiv nicht nach "Weihnachten" aus und überall brennen Lichter in verschiedenen Formen, z.B. als lange herabhängende Glaskronleuchter (eher diese Lampen bei denen sich in der Mitte das Licht befindet und dann lange Glasperlenketten rundherum runterhängen) oder orientalisch aussehenden Lampen. An den Wänden hängen Bilder mit Szenen aus der Wüste, orientalische Vasen stehen als Deko herum und auf wirklich jedem Tisch befindet sich eine kleine Shisha. Es war wirklich beeindruckend!
Wir wurden auch sehr schnell von einem sehr freundlichen Kellner empfangen und zu unserem Tisch geführt. Kaum dort angekommen, bekamen wir auch schon die Speise und Getränkekarte.
Da wir bereits ein Essen vorbestellt hatten, mussten wir uns nur noch für die Getränke entscheiden und das war schwerer, als man im ersten Moment vielleicht vermuten würde. Es gab eine reichliche Auswahl an alkoholischen als auch nicht alkoholischen Getränken. Besonders interessant empfand ich die verschiedenen Liköre, die man z.B. in einem Schaumwein mischen lassen konnte. Das musste ich auch gleich mal probieren! Es gab Wassermelonenlikör, Honigmelonenlikör, Granatapfellikör und Guavenlikör. Ich entschied mich am Ende für Wassermelone und es war so verdammt yummy!! Einfach nur lecker.
Wie schon erwähnt, hatten wir ein Essen vorbestellt. Eigentlich war unser Essen als Vorspeise angegeben, aber es reichte mehr als aus, um uns beide pappsatt zubekommen. Wir hatten uns für die" Variationen von sieben warmen und kalten Köstlichkeiten nach Art des Hauses" entschieden.
Leider fallen mir nicht mehr alle sieben Variationen ein, aber sie waren lecker! Mein absoluter Favorit bestand aus einem Zimtreis mit Rosinen und verschiedenen Nüssen. Eigentlich hasse ich Rosinen, aber in diesem Gericht waren sie einfach nur köstlich. Eine andere Variation bestand aus Karotten, Zwiebeln, Äpfeln und noch ein zwei anderen Zutaten, die mir gerade einfach nicht einfallen wollen und noch eine weitere bestand aus Erbsen, Reis und Kümmel. Zwei Gerichte waren etwas schärfer, womit man mich eigentlich jagen kann, da ich sowas aboslut nicht essen kann, aber diese Schärfe war nicht so eine "Ich-brenn-alles-weg-sodass-man-gar-nichts-mehr-schmeckt"-Schärfe, sondern eine richtig Angenehme, die mehr im Hintergrund blieb.
Alles in allem kann ich nur sagen, dass ich solche Aromen noch NIE zuvor gekostet hatte. Es fällt mir auch absolut nichts Vergleichbares ein. Nichtsdesdotrotz kann ich das Shafira nur weiterempfehlen.^-^

Wir möchten es auf jeden Fall noch einmal besuchen. Sehr wahrscheinlich an einem Samstag oder Sonntag, da es an diesen Tagen von 12 bis 16 Uhr ein Angebot namens "Genuss ohne Grenzen" giebt. Bei diesem Angebot werden einem drei Gänge serviert, von denen man jeden so oft nachordern kann, so oft man mag. Genau das Richtige für einen verfressenen Studenten und seinem Waschbären.^.~
Außerdem wird jeden Samstag um 20 Uhr eine Bauchtanzshow angeboten. Die möchte ich mir auf jeden Fall irgendwann einmal ansehen.

Hier noch die Internetadresse für alle Interessierten um und aus Hannover. Es lohnt sich auf jeden Fall!!
http://www.shafira.de/

Kommentare:

  1. Hm das sieht aber lecker aus.
    Ja, öfters sollte man was neues Probieren....es liegt aber immer am ....sich trauen......jedenfalls bei mir.
    GGLG
    Denise

    AntwortenLöschen
  2. Danke für deinen lieben Kommentar Denise.
    Ja das mit dem sich trauen stimmt, aber bei uns klappt das ganz gut, denke ich. Meinen Freund muss man einfach vor vollendete Tatsachen stellen und dann macht er sowas nicht nur mit, sondern freut sich immer tierisch darüber. Mittlerweile isst er z.B. auch sehr gerne Japanisch, nachdem ich ihn zu meinem Lieblingsjapaner geschliffen hatte. ^^ Ich liebe fremde Esskulturen.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Also da habt Ihr es Euch wirlich mal gut gehen gelassen :)
    Ich bin auch neuen Speißen gegenüber aufgeschlossen. Immer das gleiche ist zu langweilig.
    Bis dann .

    AntwortenLöschen